Marburger Konzentrationstraining

Das Marburger Konzentrationstraining vermittelt den Kindern die Methode der verbalen Selbstinstruktion sowie grundlegende Arbeitstechniken für den Schul- und Hausaufgabenalltag. 

 

Weitere Bestandteile sind Entspannungstechniken, etwa durch autogenes Training und Verhaltenmodifikation, unter anderem durch positive Verstärkung, zur Verbesserung von Selbsteinschätzung und Selbstkontrolle.

 

Ziel ist eine Veränderung von einem impulsiven hin zu einem reflexiven, kognitiven Arbeitsstil. 
Das MKT findet in 6 Trainingseinheiten zu je 1,5 Stunden statt. Damit ist der Zeitrahmen dieser Kurzintervention sehr überschaubar und die Inhalte machen den Kindern viel Spaß. 


Zusätzlich zum Training für Schulkinder gibt es zwei Elternabende, einen zu Beginn, einen zum Ende des Trainings. 
 

 Das MKT richtet sich an Kinder und Jugendliche:

  • die sich leicht ablenken lassen
  • die noch nicht selbständig arbeiten können
  • die sich wenig zutrauen
  • die sehr viel Zuwendung brauchen
  • die schlecht mit Misserfolg umgehen können
  • die schulmüde sind
  • die Anzeichen von AD(H)S haben
  • die Schwierigkeiten in einem oder mehreren der folgenden Bereich haben:
  • Wahrnehmung, Sprache, Konzentration, Motorik, Leistungsmotivation

      

Inhalte des MKT 

  • Strukturiertes Trainieren von Konzentration und Aufmerksamkeit
  • Handlungsplanung
  • Motivation durch Erfolgserlebnisse
  • Erstellen eines Punkteplanes zur besseren Eigenkontrolle
  • Umgang mit klaren Regeln
  • Erleben von Selbständigkeit, Entspannung und somit Selbstwirksamkeit

 
Ziel des MKT 

  • Förderung der Leistungsbereitschaft
  • Verbesserung der Leistungsmotivation
  • Erhöhung der Selbständigkeit
  • systematisches Bearbeiten von Aufgaben
  • angemessener Umgang mit Fehlern
  • Zutrauen in das eigene Können
  • Stärkung der Eltern
  • Verbesserung der Eltern-Kind-Beziehung

 
Im MKT lernen die Kinder, wie man am besten mit Aufgaben umgeht und steigern ihre Konzentration. Es werden verschiedene Bereiche trainiert: 
 

Entspannung 

Entspannung ist eine Voraussetzung für Konzentration. Für viele Kinder ist es sehr schwierig, zur Ruhe zu kommen. Mit Hilfe von Fantasiereisen lernen sie im MKT, sich systematisch zu entspannen. 
 

Reflexiver Arbeitsstil 

Wie finde ich heraus, wie eine Aufgabe geht? Wie gebe ich mir selbst die richtigen Anweisungen zur Lösung? Wie stelle ich fest, ob ich alles richtig gemacht habe? Impulsiv arbeitende Kinder lernen, sich zu bremsen und zu kontrollieren, trödelige Kinder lernen, Schritt für Schritt weiterzuarbeiten. 

 

Selbstbewusstsein 

Viele Kinder und Jugendliche erleben im Alltag ständig Misserfolge. Im MKT lernen sie, Probleme selbstständig anzugehen, dass ein Fehler keine Katastrophe ist (man kann ihn ja verbessern) – und dass sie vieles schon ganz gut können. Auf diese Weise wird ihr Selbstbewusstsein gestärkt, und sie sind eher bereit, weiter zu lernen. 

 

Training aller Sinne 

Hören, Fühlen, Riechen, Schmecken – wer mit allen Sinnen lernen kann, der lernt mehr. Wahrnehmung und Gedächtnis werden in spielerischen Übungen trainiert. 
 

Motivation 

Das Training macht den meisten Kindern Spaß – zum einen, weil sie Erfolgserlebnisse haben, zum anderen, weil sie belohnt werden. Deshalb geben sie sich Mühe und lernen vieles, was sie sonst nicht einmal versucht hätten. 
 

Elternabende 

Beim MKT wird nicht nur mit den Kindern trainiert – auch die Eltern sind mit eingebunden. An zwei Elternabenden werden Informationen und Tipps für die Hausaufgaben vermittelt, und es können Erfahrungen ausgetauscht werden. 
 

Das Training findet in kleinen Gruppen von meistens 4 Kindern statt, kann aber auch als Einzelsitzung gebucht werden.

Marburger Konzentrationstraining Online: Für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren kann das Training auch gerne online durchgeführt werden.

Für nähere Informationen stehe ich Ihnen in einem kostenlosen Erstgespräch gerne zur Verfügung.
 
 


Sabine Dreier

Österreich

Es gilt unsere Datenschutzerklärung.